Über MLM

Was ist Micro Learning Medicine?
Online einfach und komfortabel CME Punkte sammeln

Prof. Dr. Michael Forsting

Michael Forsting ist seit 1997 Professor an der Universitätsklinik in Essen und Direktor des Instituts für diagnostische und interventionelle Radiologie und Neuroradiologie. Seit 2016 ist er außerdem Medizinischer Direktor der Zentralen IT der Universitätsmedizin Essen. Er ist Autor von über 500 wissenschaftlichen Aufsätzen, Autor und Herausgeber von mehreren Lehrbüchern, Herausgeber und Mitherausgeber von nationalen und internationalen Fachzeitschriften und hat unzählige Vorträge im In- und Ausland gehalten. Für seine wissenschaftlichen Arbeiten wurde er 2012 mit der Aufnahme in die Akademie der Wissenschaften LEOPOLDINA ausgezeichnet und 2018 mit dem höchstdotierten Preis der Deutschen Röntgengesellschaft – dem Alfred-Breit-Preis – geehrt. Prof. Forsting ist Ehrenmitglied der Koreanischen Gesellschaft für Radiologie und der Chinesischen Gesellschaft für Radiologie. 2020 erhielt er den Vordenker-Award der Gesundheitswirtschaft von der Initiative Gesundheitswirtschaft, der B.Braun-Stiftung und des Bibliomed-Verlags.

Die Idee

Die Idee, dieses Konzept auszuprobieren, hatte ich schon länger. Die jetzige Situation hat meinen Entschluss jedoch nochmal verstärkt. Ich sehe in dem Angebot eine Chance, sich von zu Hause und jederzeit weiterzubilden und dabei noch Planungs- und Gesundheitssicherheit zu haben. Wissen sollte nicht nur auf Kongressen und Workshops übermittelt werden, sondern auch bequem zu Hause oder unterwegs! Und vielleicht auch ganz relaxt am Strand sitzend.  

Die Plattform

Micro Learning Medicine (MLM) ermöglicht die einfache und komfortable Teilnahme an Fortbildungen orts- und zeitunabhängig im Internet. Nach erfolgreicher Teilnahme an einem Kurs, bestehend aus jeweils 4 Videos mit jeweiligen Fragen erhält der Teilnehmer 2 CME Punkte.

Es werden thematisch neue, interessante Fälle und aktuelle Literatur behandelt. Ebenso gibt es immer wieder Einblicke in die Entwicklung der künstlichen Intelligenz.

FAQ

Häufig gestellte Fragen

Die Theorie hinter diesem Konzept ist, dass man mit vielen kleinen Lerneinheiten mehr Wissen vermitteln kann als mit einer langen Lerneinheit. Also: 4 Vorträge á 10-12 Minuten bringen mehr als ein Vortrag über 45 Minuten. Außerdem sollten die Lerneinheiten zeit- und ortsunabhängig verfügbar sein. Man kann sie also zum Beispiel auf dem Smartphone abrufen, wenn man gerade Zeit oder Lust hat, sich weiterzubilden. Es ist Weiterbildung „To Go“.
Es gibt 2 Zielgruppen: Zum einen sind es Fachärzte und Ärzte in Weiterbildung und zum anderen sind es Referenten, also ausgewiesene Kenner ihres Fachgebietes, die Spaß daran haben, ein neues Lehrformat auf dieser Plattform auszuprobieren. In einer nächsten Stufe kann MLM auch studentische Lehrinhalte vermitteln.
Einmal im Monat gibt es über die Plattform einen Kurs mit vier 10-12-minütigen Vorträgen über ein abgeschlossenes Thema des jeweiligen Fachgebietes. Über ein Abonnement bekommen die teilnehmenden Ärzte automatisch einen CME-Punkt pro Monat. Wenn der Abonnent die Fragen zur Erfolgskontrolle beantwortet, bekommt er sogar 2 CME-Punkte. Die Lerneinheiten können zu jeder Zeit auch auf mobilen Endgeräten abgerufen werden. Die Inhalte der Videos gehen dabei durch die gesamte Neuroradiologie und behandeln interessante Fälle, die ich in meiner täglichen Praxis in einer der größten Abteilungen für Radiologie in Europa erlebe. Eine gute Literaturübersicht und ein Einblick in das Neueste zum Thema Künstliche Intelligenz in der Radiologie werden auch häufiger in die Videos mit einfließen.